Allgemeine Geschäftsbedingungen

L7,CW 5.png

1. Geltungsbereich 

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Stella Föckler (Inhaberin / Hundeschule Seelengefährte) und dem Eigentümer/Besitzer des Hundes (nachfolgend Teilnehmer genannt).

 

2. Teilnahmevoraussetzungen 

 

  • Jeder  volljährige  Hundehalter  kann  an  den  Angeboten  der  Hundeschule  Seelengefährte teilnehmen.  Wenn für einzelne Angebote  bestimmte  Zulassungsvoraussetzungen  gelten,  so  muss  der Teilnehmer diese erfüllen. Minderjährige  dürfen nur in Begleitung ihrer Eltern oder  einer  anderen  erwachsenen  Aufsichtsperson an den Angeboten der Hundeschule Seelengefährte teilnehmen.

 

  • Für teilnehmende Hunde muss eine gültige Haftpflichtversicherung bestehen. Dies ist zur ersten Stunde/vor Beginn des Trainings nachzuweisen.

 

  • Teilnehmende  Hunde müssen gemäß den aktuellen veterinärmedizinischen  Standards  geimpft und frei von ansteckenden Krankheiten sowie ungezieferfrei sein. Dies ist zur ersten Stunde/vor Beginn des Trainings durch Vorlage des Impfpasses nachzuweisen. 

 

  • Der Hundehalter verpflichtet sich, bekannte Krankheiten, körperliche Beschwerden und Allergien des Hundes vorab mitzuteilen. Auch über Verhaltensauffälligkeiten, insbesondere über aggressive Verhaltensweisen gegenüber Menschen und anderen Hunden (z.B. schnappen, beißen, Beißvorfälle in der Vergangenheit) ist die Hundeschule Seelengefährte rechtzeitig vor Trainingsbeginn zu informieren.

 

  • Der Kunde versichert, dass sein Hund behördlich angemeldet ist. Auf Verlangen hat der Nachweis durch die Vorlage der zuständigen Behörde zu erfolgen.

 

  • Der Teilnehmer ist verantwortlich für die Einhaltung sämtlicher rechtlicher Vorschriften, die sich aus den geltenden Gesetzen ergeben. Exemplarisch sei hier der Maulkorb- und/oder Leinenzwang laut Landeshundegesetz NRW genannt.

3. Anmeldung / Vertrag 

 

  • Die Anmeldung zu Angeboten der Hundeschule Seelengefährte ist nur juristischen Personen und unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen erlaubt.

 

  • Mit  der  schriftlichen  (E-Mail,  Kontaktformular),  telefonischen  oder  mündlichen  Anmeldung  und  Terminvereinbarung  bietet  der  Teilnehmer der  Hundeschule Seelengefährte den  Abschluss eines Vertrages  verbindlich  an  und  verpflichtet  sich,  am  gewählten  Angebot  teilzunehmen, sowie die fälligen Leistungsgebühren fristgemäß (bar zu Trainingsbeginn oder per Überweisung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung/en) zu bezahlen.

 

  • Durch seine Unterschrift auf dem Vertragsformular bzw. durch eine schriftliche Anmeldung per E-Mail oder Kontaktformular oder durch eine telefonische Terminabsprache, erkennt der Teilnehmer diese AGB als Vertragsbestandteil an. Die Anmeldungen zu Angeboten der  Hundeschule Seelengefährte werden von dieser per E-Mail oder telefonisch bestätigt. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch die Hundeschule Seelengefährte zustande.

 

  • Der unterschriebene Dienstleistungsvertrag für  die Intensiv Coaching Pakete wird der Inhaberin Stella Föckler zum ersten vereinbarten Termin übergeben oder vorab per E-Mail übermittelt und berechtigt den Hundehalter zur Teilnahme am entsprechenden Angebot.

 

  • Mit der Anmeldung erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass seine Daten EDV-technisch erfasst und ausschließlich für interne Zwecke und unter Beachtung des Datenschutzgesetzes verarbeitet werden. 

 

 4. Trainingsablauf / Trainingsdauer

 

  • Der genaue Trainingsort wird mit dem Teilnehmer vor Beginn der Coachings abgestimmt. 

 

  • Die Trainingsdauer einer Coachingeinheit beträgt in der Regel 60 Minuten. Dies ist ein Richtwert und die Inhaberin behält sich vor, das Coaching zu kürzen, wenn sie den Eindruck hat, dass dies dem Teilnehmer und / oder dem Hund des Teilnehmers zugute kommen würde. Dies berechtigt nicht zur Minderung der Vergütung. 

 

  • Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Hundehalters / der Hundehalterin sowie den Möglichkeiten des Hundes nach seiner Rasse, seinem Alter, seinem Gesundheitszustand und seinen körperlichen Voraussetzungen orientieren. 

 

  • Dem  Hundehalter  ist  bewusst,  dass  die gelernten Methoden nur bei regelmäßiger Umsetzung auch außerhalb der Trainingseinheiten Erfolg haben können.

 

  • Die  Hundeschule  Seelengefährte übernimmt  keine  Erfolgsgarantie  für  die  im  Rahmen  des  Coachings vermittelten Inhalte. Es wird  darauf  hingewiesen,  dass der Erfolg  in erster Linie  vom Teilnehmer selbst und dessen Hund abhängig ist.

 

5. Zahlungsbedingungen & Preise

 

  • Für  die Teilnahme an den Angeboten der Hundeschule Seelegefährte werden Gebühren in der Höhe erhoben, die zum Zeitpunkt des Coachings gültig sind. Die Höhe der Gebühren ist  den  jeweils  gültigen Angebotsbeschreibungen auf der Internetseite der Hundeschule Seelengefährte zu entnehmen oder bei der Hundeschule Seelengefährte zu erfragen.

 

  • Die  anfallenden Gebühren für die gewählten Angebote sind in der Regel  zum ersten Termin im vollen Betrag zu zahlen oder innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt auf das Bankkonto der Inhaberin zu überweisen.

  • Alle Intensiv Coaching Pakete können nach Absprache mit der Inhaberin in maximal 3 Raten gezahlt werden. 

 

  • Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, ist die Inhaberin berechtigt, weitere Leistungen einzustellen.

 

6. WhatsApp Support 

  • Der WhatsApp Support kann optional zu oder nach dem Coaching Paket Basic / Welcome Home dazu gebucht werden und dient der Beantwortung relevanter Fragen seitens des Kunden.

  • Alle Fragen werden innerhalb von 24-48 Stunden per Text oder Sprachnachricht von der Inhaberin beantwortet (Mo-Fr).

  • Sprachnachrichten & Videomaterial des Kunden sollten eine Länge von 5 Minuten nicht überschreiten, um bestmöglich auf alle angesprochenen Punkte eingehen zu können.

  • Whatsapp Anrufe sind nicht in diesem Angebot enthalten.

  • Das Angebot beginnt nach Zahlungseingang der gebuchten Laufzeit.

  • Die Inhaberin ist nicht dazu verpflichtet, Fragen nach Ablauf des gebuchten Zeitraums (4 oder 6 Wochen) zu beantworten.

7. Rücktritt, Absage oder Verspätung durch den Teilnehmer

 

  • Bricht der Hundehalter das Training, ein Intensiv Coaching Paket oder andere gewählte laufende Angebote vorzeitig ab, besteht kein Anspruch auf Kostenrückerstattung.

 

  • Vereinbarte Termine sind verbindlich und müssen im Verhinderungsfall rechtzeitig vom Teilnehmer (spätestens 24 Stunden) vor Beginn des Coachings abgesagt werden. Andernfalls wird der Termin voll berechnet. 

 

  • Vereinbarte Coachings beginnen pünktlich zur festgelegten Zeit. Verspätungen von Teilnehmern gehen zu deren Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung

 

8. Rücktritt durch die Hundeschule Seelengefährte

 

  • Die Inhaberin Stella Föckler behält sich vor, das Training nach eigenem Ermessen abzubrechen,  wenn relevante Gründe dafür vorliegen. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall anteilig erstattet oder es wird ein neuer Termin vereinbart.

 

  • Die  Inhaberin Stella Föckler kann ohne Einschränkung  einer Frist vom Vertrag zurücktreten, wenn sich der Hundehalter / die Hundehalterin vertragswidrig verhält oder wenn durch das Verhalten des Hundes Gefahr für andere Menschen besteht. Eine Kostenrückerstattung ist in diesen Fällen ausgeschlossen.

 

  • Außer bei plötzlicher Erkrankung oder höherer Gewalt erfolgt eine Absage durch die Inhaberin mindestens 12 Stunden vor der Trainingsstunde per WhatsApp oder Telefonanruf.

 

  • Weitergehende Ansprüche gegen Seelengefährte sind ausgeschlossen.

 

9. Haftung

 

  • Seelengefährte sowie dessen Inhaberin Stella Föckler haftet nicht für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, welche durch Teilnehmer oder deren Hunde verursacht werden.

 

  • Schadensersatzansprüche des Kunden, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen.

 

  • Der Teilnehmer übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassung der Trainerin handelt. Sobald der Kunde seinen Hund von der Leine löst, übernimmt der Kunde alleine die Verantwortung hierfür, auch wenn er dazu durch die Trainerin aufgefordert wird.

 

  • Begleitpersonen/Ersatzpersonen des Kunden sind durch den Kunden über den bestehenden Haftungsausschluss hinzuweisen. Jede Teilnahme an den unterschiedlichen Aktivitäten von Seelengefährte erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.

 

  • Die Inhaberin von Seelengefährte, Stella Föckler, übernimmt keine Haftung für Schäden, die von Dritten oder deren Hunden herbeigeführt werden. Die Teilnehmer haften für Schäden, die sie selbst oder ihr Hund verursachen.

 

10. Foto- und Videoaufnahmen

 

  • Im Rahmen des Trainings können teilweise auch Fotos- und/oder Filmaufnahmen vorgenommen werden. Diese Aufnahmen dienen primär der gemeinsamen Auswertung mit dem Teilnehmer.

 

  • Sollten diese Aufnahmen auch für andere Zwecke von Seelengefährte wie beispielsweise Internetauftritt, Flyer oder im Rahmen von Seminaren verwendet werden, so erfolgt dies ausschließlich nach vorheriger, schriftlicher (Brief oder E-Mail) Einverständniserklärung des Kunden und auch nur für den dort vereinbarten Zweck. 

 

  • Der Kunde kann jederzeit der Veröffentlichung von Aufnahmen seiner Person und/oder der Veröffentlichung von Aufnahmen seines Hundes widersprechen. Der Widerspruch muss schriftlich (Brief oder E-Mail) erklärt werden.

 

  • Eine Rücknahme des Widerspruchs und damit erneute Freigabe der Veröffentlichung kann jederzeit schriftlich (Brief oder E-Mail) erfolgen. 

 

  • Private Aufnahmen durch den Kunden oder andere Teilnehmer während der Ausbildung sind nicht gestattet.

 

11. Gerichtsstand 

 

  • Ausschließlicher Gerichtsstand ist Wadersloh, unabhängig vom Ort der Ausbildung.

 

12. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

 

  • Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen hat nicht die Unwirksamkeit der anderen Bestimmungen zur Folge.

2W5A3929_mS_10.21.jpg

© Johanna Merke Fotografie