Meine Philosophie

Transparenz im Umgang mit dir und deinem Hund ist mir super wichtig.

Auf dieser Seite findest du daher mehr Informationen darüber, wie ich mit Menschen und Hunden arbeite.

2W5A3672_mS_10.21.jpg
2W5A3672_oS_10.21.jpg

© Johanna Merke Fotografie

Wie ich arbeite

  • Ich arbeite generell gewaltfrei und fair und orientiere mich an neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen 

  • Der Aufbau bzw. Erhalt einer sicheren Mensch-Hund-Bindung ist das Herzstück meiner Arbeit und wird stets beachtet #BindungFirst

  • Die individuellen Bedürfnisse deines Mensch-Hund-Teams werden immer in das Training involviert  #bedürfnisorientiert
  • Ich helfe dir dabei, deinen Hund zu verstehen und somit selbst zur Expert*in für dein Mensch-Hund-Team zu werden
  • Die Emotionen von deinem Hund und von dir stehen im Mittelpunkt und werden bei jedem Trainingsschritt berücksichtigt #Mensch-Hund-Coaching
  • Jedes Mensch-Hund-Team wird von mir in seiner Individualität gesehen und erhält ein auf sie zugeschnittenes Coaching
2W5A3979_oS_10.21.jpg

Wie ich nicht arbeite

  • Ich lehne jegliche Form der psychischen und physischen Gewalteinwirkung ab (z.B. Schreckreize, Leinenruck, Sprühhalsbänder, Wasserflaschen, Alphawurf, körperliches Bedrohen) 

  • Ich verwende keine tierschutzrelevanten, aversiven Hilfsmittel (z.B. Teletakt-Halsbänder, Stachelhalsbänder, Zughalsbänder ohne Stopp)

  • Weder Emotionen noch Verhaltensweisen deines Hundes werden  gehemmt oder unterdrückt

  • Ich propagiere keine Dominanz-, Rudel- und Rangordnungstheorien

  • Ich bringe dein Mensch-Hund-Team nicht in Situationen, die ihr noch nicht meistern könnt

  • Ich lasse dein Mensch-Hund-Team nicht absichtlich Fehlverhalten ausführen, um euch dann dafür zu korrigieren

  • Ich verurteile weder dich noch deinen Hund für euren aktuellen Wissensstand

2W5A3584_oS_09.21.jpg

© Johanna Merke Fotografie

Hundetraining ist für mich kein Gegeneinander, sondern ein Miteinander. Und genau das steht im Mittelpunkt unserer Coachings.